Politikerbeliebtheit – jetzt gemessen

 

Wir haben einen IBIX Interest Behavior IndeX entwickelt, um das öffentliche Interesse an deutschen Bundespolitikern zu beobachten. Naturgemäß steht vor allem die Bundeskanzlerin in ständiger intensiver „Beobachtung“ in der Öffentlichkeit. Aber auch die Kabinettsmitglieder, Regierungs- und Oppositionspolitiker, eben die „Stars“, deren Namen fast jeder kennt, unterliegen der öffentlichen, zuweilen intensiven Beobachtung. Dieses „natürliche“ Interesse an diesem Personenkreis bildet die Basis für den IBIX Politiker-Index. Mit ihm kann jeder Politikername gemessen werden, ob er mehr, gleiches oder weniger öffentliches Interesse genießt. So lassen sich beispielsweise folgende Situationen zu Beginn ihrer Entstehung feststellen:

  • Newcomer: Ein bisher bundesweit weitgehend unbekannter Politiker erregt plötzlich die Aufmerksamkeit vieler Menschen. Die Medienberichterstattung verrät uns, in welchem Zusammenhang dies geschieht und ob das für den Politiker ein gutes oder schlechtes Zeichen ist.
  • Skandale und Erfolge: Ein bereits bundesweit bekannter Politiker gewinnt noch mehr Aufmerksamkeit, als das bei seinen bekannten Kollegen durchschnittlich der Fall ist. Es könnte z. B. eine Vorwarnung zu einem Skandal sein oder lediglich eine Reaktion auf eine bevorstehenden Wahl. Die im Kontext stehenden Hintergrundinformationen liefern den Sachverhalt.
  • Blasse Politiker: Ein Politiker verschwindet aus der öffentlichen Wahrnehmung. Zu viel Vergessenheit ist für Bundespolitiker nicht von Vorteil. Politiker leben von der öffentlichen Wahrnehmung und positiver Publicity. Politiker sollen sich mit wichtigen Themen in die öffentliche Diskussion einbringen. Sehen Sie, welcher Politiker durch welches Thema Aufmerksamkeit erregt.
  • Wahlsieg oder Niederlage: Eine große Wahl steht bevor. Die Intensität und Polarität der Wahrnehmung zu den Wahlkampfkandidaten sagt viel über deren Gewinnaussichten aus. Auch bei Kopf an Kopf-Rennen differenziert der IBIX Politiker-Index aktuelle Stimmungslagen aussagekräftig. Kurz vor der Wahl ist das Ergebnisverhältnis absehbar.
  • K.O.-Kriterium: Historische Interessensverläufe an Politikern können mit dem IBIX Politiker Index seit 2005 nachvollzogen werden. Schauen Sie sich Skandale und ihre dokumentierten Auswirkungen auf das öffentliche Interesse an. Die Ausschläge des Index zeigen, dass bei bestimmter Intensität und Dauer ein Überleben im Amt nicht mehr möglich und vorhersehbar war (z. B. zu Guttenberg und Wulff).

Sie sind Politiker oder aktives Parteimitglied!? Herzlich willkommen, erfahren Sie, was die Öffentlichkeit von Ihnen oder Ihrer Partei weiß und wie sehr und für welche Themen sie sich interessiert. Wir sind in der Lage, noch viel detailliertere Analysen in kürzester Zeit für Sie allein und persönlich zu erstellen. Wir versorgen Sie ständig mit Daten, damit Sie wissen wie Sie in der Öffentlichkeit ankommen, wenn Sie wollen sogar auf Ihr Handy oder iPad©. Wir sind schneller und aktueller als bisherige Meinungsforschungsinstitute.    

   

Wenn ich das nur gewusst hätte!

 

Wer möchte nicht gerne manchmal in die Zukunft blicken? Besonders, wenn es dabei um die geschäftliche Entwicklung geht. Dabei gibt es für die unmittelbar bevorstehende Zukunft oft schon greifbare Indikatoren. Wie sonst funktioniert eine Wettervorhersage? Wir messen das Interesse der Öffentlichkeit zu bestimmten Fragen im Internet mit dem

IBIX Interest Behavior IndeX.

Damit sind wir in der Lage, entstehende Meinungen oder Interessen zu erkennen, bevor sie zu einer Einstellung von vielen werden. Konkret bedeutet das:

  • Krisen werden in ihrer Entstehungsphase sichtbar.
  • Ein Zeitgewinn von bis zu mehreren Wochen, um sich auf alle Eventualitäten vorzubereiten.
  • Ein plötzlicher Kontrollverlust (kalt erwischt) wird unwahrscheinlich.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der IBIX Interest Behavior IndeX

 

Anschauen lohnt sich! Mit dem IBIX Interest Behavior IndeX setzt HICRO im wahrsten Sinne des Wortes neue Maßstäbe. Hier sehen Sie, wie Sie den IBIX Interest Behavior IndeX lesen müssen. Lernen Sie, wie der IBIX arbeitet und welche Informationen er Preis gibt. Besuchen Sie dann den einen unserer IBIX-Indizes für Offene Immobilienfonds; darunter der SEB ImmoInvest, Axa Immoselect und CS Euroreal. Wir messen live die Anlegerstimmung des Offenen Immobilienfonds und geben Ihnen Einblick darauf, wie die Stimmung der Anleger die Chancen auf eine gelingende Wiedereröffnung widerspiegelt. Machen Sie sich selbst Ihre Meinung! Demnächst finden Sie hier auch den IBIX Politikerinteresse. Dort sehen Sie, wie unsere Bundespolitiker in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden – und wann eine solche Wahrnehmung ein Warnzeichen ist. Wir messen seit mehreren Jahren mit dem IBIX für unsere Kunden und haben nachweislich vor Krisenentwicklungen bis zu mehreren Wochen vorher warnen können.
bild01
bild02
bild03
bild04
bild05
bild06
bild07
bild08
bild09
bild10
bild11
bild12
bild13
bild14
bild15
NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail
 

 

   

Warum ist Frühwarnung so wichtig?

 

HICRO Analytics – Echtzeitanalysen von Anlegerverhalten. Der IBIX Interest Behavior IndeX ist ein Messinstrument, das in Kombination mit noch anderen unserer Messverfahren noch verfeinerte Informationen zu Marktlagen, Trends, Meinungen und Ängsten gibt. Wer von Märkten und Meinungen abhängig ist, um sein Produkte zu verkaufen oder es vor schlechter Presseberichterstattung zu schützen, der muss als erster wissen, wann Probleme entstehen. Die Erfahrung zeigt: Hat die Presse erst einmal mit einer Negativberichterstattung begonnen, ist ein Produktgeber nur noch in der Defensive – er kann nichts mehr zu einer (positiven) Meinungsbildung beitragen. Deshalb ist es besser, von Anfang an die Meinungsbildung zu den eigenen Produkten selbst zu steuern. Gerade in Phasen, wo es nicht so rund läuft, ist eine gezielte Informationsverteilung der Schlüssel zur Sicherstellung einer beständigen Vertrauensbasis. HICRO hat mit HICRO Analytics erstmals ein Verfahren entwickelt mit dem beispielsweise Anlegerverhalten schon messbar ist bevor es zu Marktverzerrungen führt. Für Sie als Produktgeber/ Emittent/ Hausbank bedeutet dies, erstmals die Chance zu haben mit einem Zeitvorsprung gegen unerwünschte Trends oder Unsicherheiten bei Anlegern aktiv intervenieren zu können. Gezielte Marketing- und Vertriebskampagnen steuern auf diese Weise die öffentliche Meinungsbildung und Aufklärung noch bevor sie sich verselbständigt hat und sich marktbeherrschend gegen Ihr Produkt wendet.    

 

 

 

Der Risikomonitor

 

Ein ganz besonderes Highlight von HICRO Analytics ist der sogenannte Risikomonitor. Er vereint die unterschiedlichsten Informationsdatenquellen zur aktuellen Lage von Produkten im Bezug zu Kundeninteresse, Verkaufserfolg, Markt-/Börsenpreisen und einigen anderen Parametern mehr. In Echtzeit analysiert das System diese Daten und stellt Sie in einer Übersicht auf einem Monitor da. Dieser hängt an einem geeigneten Ort beim Produktgeber an der Wand. Der Clou: Sobald sich Parameter in eine bedenkliche Richtung entwickeln, verfärbt sich die Gesamtansicht des Monitors. Dadurch ist es nicht notwendig die einzelnen Daten des Monitors ständig zu beobachten. Ein flüchtiger Blick auf den Bildschirm reicht schon aus zu wissen, dass alles klar ist. Der Risikomonitor soll Ihnen die Arbeit erleichtern. Alle Daten des Risikomonitors können in einem nach Kundenwünschen aufbereitetes Reporting extrahiert werden. So kann ad hoc zu jeder Zeit ein Status Quo erfasst werden oder regelmäßig zu Strategiemeetings. Nicht Sie sollen in den Daten wühlen, um zu sehen wo es klemmt. Der Risikomonitor wirft ihnen automatisch die Daten im Reporting aus, die als bedenklich definiert sind. So sehen Sie sofort, wo es Probleme gibt, sparen viel Zeit bei der Suche und ersparen sich Fehler bei der Dateninterpretation. Haben Sie Produkte, deren Marktsituation Sie überwachen möchten? Verfügen Sie über ein Filialnetz, deren Verkaufsaktivitäten Sie für jedes einzelne Produkt sehen wollen? Haben Sie es Leid, unendlich viel Zeit zu investieren, Daten zu sichten und zu interpretieren und wollen einfach auf Knopfdruck Antworten? Dann sprechen Sie mit uns.

Schritt für Schritt den SchalChart des IBIX verstehen am Beispiel des Axa Immoselect